C



Sprachnavigation

Customer

Beschreiben Sie den Kunden:

  • Welche Merkmale/Eigenschaften zeichnen ihn aus (z.B. Branchenzugehörigkeit, Unternehmensgrösse)?
  • Welche Bedürfnisse hat er?
  • Nennen Sie konkrete Beispiele für typische Kunden.

 

Zum nächsten Schritt

Beispiel

Bei infospot stehen zwei Kundengruppen im Fokus. Zum einen sind es Unternehmen des öffentlichen Verkehrs, zum anderen sind es werbetreibende Unternehmen.

Öffentlicher Verkehr

Aufgrund von Gesprächen mit öffentlichen Verkehrsbetrieben konnten folgende Bedürfnisse im Zusammenhang mit der Produktidee identifiziert werden:

  • Erwirtschaftung von zusätzlichen Werbeeinnahmen, ohne den Kunden permanent mit Werbung zu berieseln
  • Deckung der Investitionen für Fahrgastinformationssysteme
  • Erzeugung von Mehrwert für den Fahrgast durch qualitativ hochwertige, akustische Fahrgastinformation
  • Keine Anfälligkeit für Vandalismus
  • Möglichkeit für Eigenwerbung und spezielle Aktionen (z. B. Hinweis auf bevorstehenden Fahrplanwechsel)

Aufgrund des Potenzials werden in einem ersten Schritt die 17 grössten städtischen Verkehrsbetriebe und die sechs grössten Bahnunternehmen bearbeitet (primäre Zielgruppe):

  • Städtische Verkehrsbetriebe: Genf, Lausanne, Neuenburg, Freiburg, Bern, Biel, Basel-Stadt, Basel-Land, Luzern, Lugano, Zug, Baden-Wettingen, Zürich, Winterthur, Schaffhausen, St. Gallen und Chur
  • Bahnunternehmen: SBB, S-Bahn Zürich, Rhätische Bahn, BLS, RBS und Mittelthurgaubahn

Werbetreibende Unternehmen

Werbetreibende Unternehmen suchen nach möglichst wirkungsvollen Werbemöglichkeiten. Ziel ist, den Werbefranken möglichst effektiv und effizient einzusetzen.

Bei den werbetreibenden Unternehmen sprechen wir in einem ersten Schritt grosse regionale und national tätige Unternehmen mit Privatkundenfokus an. Dies sind nationale Player wie McDonalds, Raiffeisen, Swisscom, Migros oder regionale Unternehmen wie z. B. Zeitungsverlage (Der Bund).